Kulturlotsinnen

Top Tipp

Albertina: Chagall bis Malewitsch

Die russischen Avantgarden
Die Russische Avantgarde zählt zu den vielseitigsten und radikalsten Kapiteln der Moderne. Künstler wie Michail Larionow, Natalia Gontcharowa, Kasimir Malewitsch, Wassily Kandinsky oder Marc Chagall werden weltweit geschätzt und stets mit großem Publikumserfolg ausgestellt. Vielfach existiert in der westlichen Kunstgeschichte jedoch immer noch ein vereinfachtes Bild von einer homogenen russischen Avantgarde. Die Albertina führt ab dem 26. Februar 2016 die tatsächliche Vielfalt der Kunst dieser Epoche vor Augen.

Termin:
nach Vereinbarung: 10:00-18:00 (täglich) 10:00-21:00 (Mi.)

Kosten:
€ 90,- Führungspauschale plus € 7,5- Eintritt p.P

Terminvereinbarung unter: barbara.weber@oegb.at

Mozarthaus Vienna: Rock Me Amadeus

Exklusivführung für ArbeitnehmervertreterInnen durch die Sonderschau und die Dauerausstellung im Mozarthaus Vienna

2016 gibt es viel zu feiern: Es ist der 10. Geburtstag des Mozarthaus Vienna, der 260. Geburtstag des Musikgenies Wolfgang Amadé Mozart und der historische US-Triumph von „Rock Me Amadeus“ jährt sich zum 30. Mal. Mit der Sonderausstellung „Rock Me Amadeus“ zeigt das Mozarthaus nun die beiden bekanntesten heimischen Musikexporte in einem Haus. Erstmals können auch Gegenstände aus Falcos persönlichem Besitz gezeigt werden. So präsentiert die Ausstellung eine Auswahl an Original- Bühnenoutfits, Instrumenten und Auszeichnungen. Entdeckt die Parallelen zwischen den beiden Ausnahmekünstlern auch im Rahmen der Jubiläumsausstellung des Archivs der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien „Mozart im Mozarthaus. Highlights im Komponistenalltag“.

Wer sich zu Beginn einen Überblick verschaffen möchte:

Das Mozarthaus lädt euch als ArbeitnehmerInnen-Vertretung exklusiv zu einer Sonderführung ein am:

Mittwoch, 16. März 2016, 17:00 Uhr
Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Die Veranstaltung ist für ArbeitnehmervertreterInnen kostenlos.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter:
Sandra.trimmel@oegb.at, 01 53444 39251

 

Volkstheater: Zu ebener Erde und erster Stock

von Johann Nestroy

Lokalposse mit Gesang, mit einem Couplet von Hans Rauscher

Ein Mietshaus wird von zwei ungleichen Parteien bewohnt: Im ersten Stock wohnt der reiche Spekulant Goldfuchs mit Tochter und Hauspersonal, zu ebener Erde die arme Tandler-Familie Schlucker.
Wie es das Schicksal so will, verlieben sich ausgerechnet die Tochter aus gutem Hause und der Sohn der armen Familie ineinander. Ihrem Umfeld ist manche Intrige und Verwechslung recht, um diese Liebe zu verhindern. Es bedarf schon eines unverhofft kommenden Finderlohnes, des Bekanntwerdens einer verschwiegenen Vaterschaft und eines unheilvollen Schiffbruchs, um das Liebesglück zu begünstigen.
Susanne Lietzow, Österreicherin und zweifache Nestroy-Preisträgerin entwirft bei diesem großen Ensemblestück eine groteske Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Termin: Donnerstag, 3.März 2016 und Dienstag, 5.April 2016, jeweils um 18:00 Uhr Führung hinter die Kulissen, 19:30 Uhr Vorstellungsbeginn

Treffpunkt: 17:45 Uhr im Durchgang zur Tageskassa

Kosten: 38,40€ (statt 48€)

Anmeldung erforderlich unter: 01/534 44-39246 oder kristina.zoufaly@oegb.at

 

Aktuelle Angebote

Albertina: Chagall bis Malewitsch

Die russischen Avantgarden
Die Russische Avantgarde zählt zu den vielseitigsten und radikalsten Kapiteln der Moderne. Künstler wie Michail Larionow, Natalia Gontcharowa, Kasimir Malewitsch, Wassily Kandinsky oder Marc Chagall werden weltweit geschätzt und stets mit großem Publikumserfolg ausgestellt. Vielfach existiert in der westlichen Kunstgeschichte jedoch immer noch ein vereinfachtes Bild von einer homogenen russischen Avantgarde. Die Albertina führt ab dem 26. Februar 2016 die tatsächliche Vielfalt der Kunst dieser Epoche vor Augen.

Termin:
nach Vereinbarung: 10:00-18:00 (täglich) 10:00-21:00 (Mi.)

Kosten:
€ 90,- Führungspauschale plus € 7,5- Eintritt p.P

Terminvereinbarung unter: barbara.weber@oegb.at

Mozarthaus Vienna: Rock Me Amadeus

Exklusivführung für ArbeitnehmervertreterInnen durch die Sonderschau und die Dauerausstellung im Mozarthaus Vienna

2016 gibt es viel zu feiern: Es ist der 10. Geburtstag des Mozarthaus Vienna, der 260. Geburtstag des Musikgenies Wolfgang Amadé Mozart und der historische US-Triumph von „Rock Me Amadeus“ jährt sich zum 30. Mal. Mit der Sonderausstellung „Rock Me Amadeus“ zeigt das Mozarthaus nun die beiden bekanntesten heimischen Musikexporte in einem Haus. Erstmals können auch Gegenstände aus Falcos persönlichem Besitz gezeigt werden. So präsentiert die Ausstellung eine Auswahl an Original- Bühnenoutfits, Instrumenten und Auszeichnungen. Entdeckt die Parallelen zwischen den beiden Ausnahmekünstlern auch im Rahmen der Jubiläumsausstellung des Archivs der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien „Mozart im Mozarthaus. Highlights im Komponistenalltag“.

Wer sich zu Beginn einen Überblick verschaffen möchte:

Das Mozarthaus lädt euch als ArbeitnehmerInnen-Vertretung exklusiv zu einer Sonderführung ein am:

Mittwoch, 16. März 2016, 17:00 Uhr
Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Die Veranstaltung ist für ArbeitnehmervertreterInnen kostenlos.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter:
Sandra.trimmel@oegb.at, 01 53444 39251

 

Volkstheater: Zu ebener Erde und erster Stock

von Johann Nestroy

Lokalposse mit Gesang, mit einem Couplet von Hans Rauscher

Ein Mietshaus wird von zwei ungleichen Parteien bewohnt: Im ersten Stock wohnt der reiche Spekulant Goldfuchs mit Tochter und Hauspersonal, zu ebener Erde die arme Tandler-Familie Schlucker.
Wie es das Schicksal so will, verlieben sich ausgerechnet die Tochter aus gutem Hause und der Sohn der armen Familie ineinander. Ihrem Umfeld ist manche Intrige und Verwechslung recht, um diese Liebe zu verhindern. Es bedarf schon eines unverhofft kommenden Finderlohnes, des Bekanntwerdens einer verschwiegenen Vaterschaft und eines unheilvollen Schiffbruchs, um das Liebesglück zu begünstigen.
Susanne Lietzow, Österreicherin und zweifache Nestroy-Preisträgerin entwirft bei diesem großen Ensemblestück eine groteske Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Termin: Donnerstag, 3.März 2016 und Dienstag, 5.April 2016, jeweils um 18:00 Uhr Führung hinter die Kulissen, 19:30 Uhr Vorstellungsbeginn

Treffpunkt: 17:45 Uhr im Durchgang zur Tageskassa

Kosten: 38,40€ (statt 48€)

Anmeldung erforderlich unter: 01/534 44-39246 oder kristina.zoufaly@oegb.at

 

Newsletterauswahl

Kulturlotsinnen Newsletter für ArbeitnehmervertreterInnen

für Gruppenanmeldungen ab 10 Personen
Geschlecht
Geschlecht:
Name
Newsletterformat
Newsletter-Format:
© COPYRIGHT 2014 ÖGB